Nord Ostsee Sparkasse – wie viele Swaps wurden tatsächlich verkauft?

Immer öfters erhält die Kanzlei Leipold Anfragen wegen gescheiterten Swapgeschäften der NOSPA bzw. Der damals noch existierenden Flensburger Sparkasse.

Anscheinen fanden die Bänker hoch oben im Norden Deutschlands auch Gefallen an den für die Banken sehr lukrativen Swapgeschäften und haben diese an zahlreiche Kunden verkauft. Dies lässt zumindest die ansteigende Anzahl von Anfragen vermuten.

Dabei wurden sowohl Freiberuflern, als auch Firmenkunden und Kommunen eine Konstruktion aus variablen Darlehen und Swap zur Zinssicherung verkauft. Im Ergebnis hatte es für die Kunden allerdings einen negativen Effekt. Es wurde für die Betroffenen oft ein Fiasko und sie hatten plötzlich sechsstellige Verluste mit diesen Geschäften erwirtschaftet.

Aber es gibt Möglichkeiten sich gegen diese Geschäfte zu wehren und den Schaden zurück zu erhalten. So hat der Bundesgerichtshof seit 2011 in zahlreichen Entscheidungen die Banken zu Schadensersatz verurteilt. Der Bundesgerichtshof geht von einer extrem hohen Aufklärungshürde aus die wohl kaum eine Bank eingehalten haben dürfte.

So hat Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Michael Leipold zahlreiche Swapverfahren zu Gunsten seiner Mandanten entscheiden können. Am Ende bekamen die geschädigten Bankkunden ihren Schaden ersetzt und die Geschäfte wurden rückabgewickelt.

Zuletzt konnte Rechtsanwalt Leipold aus Hamburg ein Swapgeschäft im Dreipersonenverhältnis vor dem Landgericht Kassel rückabwickeln. Auch im dortigen Fall gegen die Kasseler Sparkasse hat die Helaba wie bei der NOSPA den eigentlichen Swapvertrag abgeschlossen.

Betroffenen Kunden kann daher nur empfohlen werden, Ihre Verträge von spezialisierten Rechtsanwälten überprüfen zu lassen.

Veröffentlicht in Allgemein, Currency Related Swap, Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Haspa, HELABA, HypoVereinsbank, LBBW, Schadensersatz, Sparkasse, Sparkasse Holstein, Sparkasse Köln Bonn, Swap Experte, Swap Rechtsanwalt, Swapexperte, Swapgeschäfte, Swapschaden, Unicredit Getagged mit: , , , , , , , ,

MICHAEL A. LEIPOLD

leipold_1.jpg
Telefon: +49 (0) 40- 210917500
Telefax: +49 (0) 40- 210917519
E-Mail: info@rechtsanwaltleipold.de