Sparkasse Köln Bonn – keine Konnexität bei Fremdwährungsswap

Der Bundesgerichtshof hat mehrfach entschieden, dass über den anfänglichen negativen Marktwert dann aufzuklären ist, wenn der Swap spekulativ ist. Spekulativ ist ein Swap dann, wenn er nicht Konnex zum Grundgeschäft ist.

„Der Bundesgerichtshof hat in seiner Entscheidung im März 2016 klargestellt, dass ein Swap nur dann Konnex ist, wenn ein variabler Zins in einen Festzins getauscht wird. Der Swap und das Darlehen müssen bei der gleichen Bank abgeschlossen werden und beides Swap und Darlehen müssen am gleichen Stichtag abgeschlossen worden sein.“ so Fachanwalt für Bank und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold aus Hamburg. „Stichtag bedeutet es darf nicht ein Tag dazwischen liegen.Damit dürfte kaum ein Swap in Deutschland Konnex sein und die Banken mussten fast immer über den anfänglich negativen Marktwert aufklären.“ so Leipold weiter.

Seit dieser Rechtsprechung ist für geschädigte Kunden ein weiterer Punkt in Sachen Swapgeschäfte seitens der Justiz geklärt worden. Die von den Banken vertretenen Auffassung, eine fremde Währung führt nicht zur fehlenden Konnexität ist durch nichts in der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bestätigt worden.

Folglich hat man beim Angriff der hochbrisanten Wettgeschäfte zu den allgemeine Aufklärungsfehlern nun auch gefestigt den Angriffspunkt des besonderen Interessenkonflikt.
Betroffenen Kunden kann nur dringend empfohlen werden, verjährungshemmend gegen diese Geschäfte vorzugehen.

Besonders sollte die Verjährung Ende 2016 berücksichtigt werden und die absolute Verjährung von 10 Jahren seit Abschluss.

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold hat sich seit 2007 auf die erfolgreiche Durchsetzung von Ansprüchen geschädigter Swapkunden spezialisiert.

Veröffentlicht in Allgemein, Currency Related Swap, Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Haspa, HELABA, HypoVereinsbank, LBBW, Schadensersatz, Sparkasse, Sparkasse Holstein, Sparkasse Köln Bonn, Swap Experte, Swap Rechtsanwalt, Swapexperte, Swapgeschäfte, Swapschaden, Unicredit Getagged mit: , , , , , ,

MICHAEL A. LEIPOLD

leipold_1.jpg
Telefon: +49 (0) 40- 210917500
Telefax: +49 (0) 40- 210917519
E-Mail: info@rechtsanwaltleipold.de