Blog-Archive

Gebühren bei gewerblichen Krediten unzulässig

In zwei Urteilen hat der Bundesgerichtshof am 04.07.2017 entschieden, dass Kreditgebühren unzulässig sind. Nach der Rechtsprechung des BGH sind Kreditbearbeitungsgebühren bei Firmendarlehen unzulässig. Banken dürfen auch bei gewerblichen Krediten solche Gebühren nicht verlangen. Unternehmer sind in diesem Punkt nicht etwa

Veröffentlicht in Allgemein, Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Haspa, HELABA, HypoVereinsbank, LBBW, Sparkasse, Sparkasse Holstein, Sparkasse Köln Bonn, Unicredit Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Widerrufsrecht erlischt nicht durch Aufhebungsvereinbarung und erfolgter Darlehensablösung

Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 21. Februar 2017 – XI ZR 381/16) befasste sich mit einem Immobiliendarlehen, das 2006 mit einer Zinsbindungsfrist von 10 Jahren abgeschlossen wurde. Die Kreditnehmer sowie ein Mitarbeiter der Bank unterzeichneten gleichzeitig die erstmals vorgelegten Vertragsunterlagen.

Veröffentlicht in Allgemein, Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Haspa, HELABA, HypoVereinsbank, LBBW, MLP Finanzdienstleistungs AG, Sparkasse, Sparkasse Holstein, Sparkasse Köln Bonn, Unicredit, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Unicredit HypoVereinsbank – Swapgeschäfte halten vor dem Bundesgerichtshof nicht

Die HypoVereinsbank hat 2016 zahlreiche Swapverfahren vor dem BGH verloren. Dabei ging es um einfache Payerswap (Zinsswap), Cross Currency Swaps (Zinswährungsswap) und Currency Related Swaps (CRS). In den Vorinstanzen hatte die Bank zunächst gewonnen. Aber Achtung Verjährung droht für Geschäfte

Veröffentlicht in Allgemein, Currency Related Swap, Darlehensvertrag, Differenzkontrakte, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Haspa, HELABA, HypoVereinsbank, LBBW, Schadensersatz, Sparkasse, Sparkasse Holstein, Sparkasse Köln Bonn, Swap Experte, Swap Rechtsanwalt, Swapexperte, Swapgeschäfte, Swapschaden, Unicredit Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

HypoVereinsbank verliert zum wiederholten Male Swapverfahren vor dem BGH

Die HypoVereinsbank hat 2016 zum wiederholten Male ein Swapverfahren vor dem BGH in 2016 verloren. Diesmal ging es um einen einfachen Payerswap (Zinsswap). In den Vorinstanzen hatte die Bank zunächst gewonnen. Aber Achtung Verjährung droht! HypoVereinsbank verliert zum wiederholten Male

Veröffentlicht in Allgemein, Currency Related Swap, Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Haspa, HELABA, HypoVereinsbank, LBBW, Schadensersatz, Sparkasse, Sparkasse Holstein, Sparkasse Köln Bonn, Swap Experte, Swap Rechtsanwalt, Swapexperte, Swapgeschäfte, Swapschaden, Unicredit Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Zinsswaps – Millionen Schäden bei Kunden durch Banken verursacht

Seit Jahren sind es überwiegend die Zins Währungs Swaps gewesen die die Gerichte beschäftigt haben. Seit ca. einem Jahr kommen verstärkt die Zins Swaps in Verruf, weil bei diesen Geschäften noch größere Verluste angefallen sind, als bei den meisten Zins

Veröffentlicht in Currency Related Swap, Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Haspa, HELABA, HypoVereinsbank, LBBW, Schadensersatz, Sparkasse, Sparkasse Köln Bonn, Swap Experte, Swap Rechtsanwalt, Swapexperte, Swapgeschäfte, Swapschaden, Unicredit Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,

Hypo Vereinsbank- erneuter Rückzug vor dem OLG München in Sachen Swaps

Die Unicredit HypoVereinsbank scheut erneut eine Beweisaufnahme vor dem 17. Senat des OLG München in Sachen Swaps. Stattdessen zahlt Sie lieber 2/3 des Schadens und die gesamten Verfahrenskosten zur Vermeidung weiterer obergerichtlicher Rechtssprechung. Hypo Vereinsbank- erneuter Rückzug vor dem OLG

Veröffentlicht in Allgemein, Currency Related Swap, Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, HELABA, HypoVereinsbank, Schadensersatz, Sparkasse, Sparkasse Köln Bonn, Swap Rechtsanwalt, Swapexperte, Swapgeschäfte, Swapschaden, Unicredit Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,

Swaps – Schäden der Kunden gehen in die Millionen

Swapgeschädigte gibt es bei den Sparkassen, Deutscher Bank, Commerzbank, Hypo Vereinsbank, DZ Bank und vielen anderen. Die Schäden der Kunden gehen in die dreistelligen Millionen Euro. Betroffene Kunden sollten noch vor Ablauf des Jahres 2014 etwas gegen die Verträge unternehmen.

Veröffentlicht in Fremdwährungsdarlehen, Schadensersatz, Sparkasse, Swapgeschäfte Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Nachträglich tausende Euro sparen – Thema Widerrufsbelehrung!

BW Bank, Dresdner Bank (Commerzbank), BHW Bausparkasse, Münchner Hypothekenbank, Commerzbank, Deutsche Kreditbank, Mainzer Volksbank, Hamburger Sparkasse (HASPA), Deutsche Bank, DSL Bank, ING Diba alle haben sie falsche Widerrufsbelehrungen verwendet und müssen jetzt reagieren. Immer mehr Bankkunden melden sich bei der

Veröffentlicht in Schadensersatz, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,

Falsche Widerrufsbelehrungen bei Verbraucherdarlehen – eine Möglichkeit niedrige Zinsen ohne Vorfälligkeit zu bekommen?

Zahlreiche Bankkunden haben sich in den letzten Monaten bei der Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gemeldet und ihre Widerrufsbelehrungen nach den Vorgaben eines Bundesgerichtshof Urteils prüfen lassen. Fast allen Mandanten konnte bestätigt werden, dass ihre Widerrufsbelehrung falsch ist. Der Bundesgerichtshof hat es

Veröffentlicht in Darlehensvertrag, Schadensersatz, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,

LG Ingolstadt: Ansprüche auf Ersatz von Swap-Schäden wegen vorsätzlicher Falschberatung der Deutschen Bank nicht verjährt

Die Deutsche Bank hat vor den Abschlüssen der Spread-Ladder-Swaps ihre Kunden nicht fahrlässig, sondern vorsätzlich falsch beraten. Deswegen ist nicht von einer Verjährung der Schadenersatzansprüche auszugehen.  Die Pflicht der Deutschen Bank zur Wahrung des Kundeninteresses sei nach den Ausführungen des

Veröffentlicht in Schadensersatz, Swapgeschäfte Getagged mit: , , , , , , , , ,

MICHAEL A. LEIPOLD

leipold_1.jpg
Telefon: +49 (0) 40- 210917500
Telefax: +49 (0) 40- 210917519
E-Mail: info@rechtsanwaltleipold.de