Blog-Archive

KREDITVERTRÄGE BEI DER SPARKASSE HARBURG-BUXTEHUDE FEHLERHAFT?

Gerichte sehen fehlende Angaben bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude, die Widerruf ermöglichen. Auch andere Banken sind davon betroffen. Ein Kunde der Sparkasse Harburg-Buxtehude hat gegen die Sparkasse Harburg-Buxtehude geklagt und Erfolg gehabt. Denn er darf seinen Darlehensvertrag aus dem Jahr 2010

Veröffentlicht in Darlehensvertrag, Geschädigte, Haspa, Sparkasse, Sparkasse Holstein, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Sparkasse Köln Bonn – beschreibt eigene Kunden als unmoralisch und unfair

Laut Handelsblatt beschreibt die Sparkasse Köln Bonn ihre Kunden als unmoralisch und unfair, weil sie auf ihr Recht des Widerrufs von Darlehensbeträgen bestehen. Wieder einmal stellt sich die Frage wer zur erst da war. Das Huhn oder das Ei. Sparkasse

Veröffentlicht in Allgemein, Darlehensvertrag, Fremdwährungsdarlehen, Geschädigte, Schadensersatz, Sparkasse, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , ,

VR Bank München Land – Widerrufsbelehrungen teilweise falsch?

VR Bank München Land, falsche Widerrufsbelehrungen ermöglichen Umstieg in niedrige Zinsen. Immer mehr Kunden der VR Bank München melden sich bei der Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen der Überprüfung ihrer Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen. VR Bank München Land- Widerrufsbelehrungen halten oft Überprüfung

Veröffentlicht in Swapgeschäfte Getagged mit: , , , , ,

Widerrufsbelehrungen Commerzbank AG – Fehler ermöglichen Widerruf

Immer mehr Kunden der Commerzbank AG melden sich bei der Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen der Überprüfung ihrer Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen. Über 70 % der verwendeten Widerrufsbelehrungen der Commerzbank AG sind dabei falsch und ermöglichen den Ausstieg aus den Darlehen. Commerzbank

Veröffentlicht in Schadensersatz, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , ,

Haspa – Hamburger Sparkasse verwendete falsche Widerrufsbelehrung

Immer mehr Kunden der Haspe melden sich bei der Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen der Überprüfung ihrer Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen. Über 80 % der verwendeten Widerrufsbelehrungen der Haspa sind dabei falsch und ermöglichen den Ausstieg aus den Darlehen. Der Bundesgerichtshof hat

Veröffentlicht in Geschädigte, Schadensersatz, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , , , ,

ING Diba – falsche Widerrufsbelehrungen in Kreditverträgen?

Immer mehr Kunden der ING Diba melden sich bei der Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen der Überprüfung ihrer Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen. Über 80 % der verwendeten Widerrufsbelehrungen der ING Diba sind dabei falsch und ermöglichen den Ausstieg aus den Darlehen. Der

Veröffentlicht in Darlehensvertrag, Geschädigte, Schadensersatz, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , ,

MICHAEL A. LEIPOLD

leipold_1.jpg
Telefon: +49 (0) 40- 210917500
Telefax: +49 (0) 40- 210917519
E-Mail: info@rechtsanwaltleipold.de