Blog-Archive

Degussa Bank verliert vor dem Landgericht Frankfurt wegen falscher Widerrufsbelehrung

Das Landgericht entscheidet, dass die verwendete Widerrufsbelehrung nicht der gesetzlichen Vorlage entspricht.   Aufgrund des zuvor ausgesprochenen Widerrufs des Kunden hat sich das widerrufene Darlehen somit in ein Rückgewährschuldverhältnis gewandelt.   Wie die Richter feststellten hat die Degussa Bank eine

Veröffentlicht in Darlehensvertrag, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Fremdwährungsdarlehen, Widerrufsbelehrung Getagged mit: , , , , , , ,

MICHAEL A. LEIPOLD

leipold_1.jpg
Telefon: +49 (0) 40- 210917500
Telefax: +49 (0) 40- 210917519
E-Mail: info@rechtsanwaltleipold.de